Home » Schuldenberatung » Kosten einer Schuldenberatung

Kosten einer Schuldenberatung

Kostenlose Möglichkeiten einer Schuldenberatung: Die öffentlichen und freien Schuldenberatungsstellen bieten Unterstützung, Beratung und Information häufig noch kostenlos an. Inzwischen müssen Sie jedoch auch bei öffentlichen Schuldenberatungsstellen und Schuldenberatungsstellen der freien Träger mit Kosten für die Schuldenberatung rechnen. Diese Kosten können von einer Unkostenbeteiligung an erforderlichen Kopien oder ähnliches bis zur Kostenerstattung für die gesamte Schuldenberatung reichen. Erkundigen Sie sich im Vorfeld genau welche Kosten für welche Leistungen auf Sie zukommen können.

Oft ist die kostenlose Schuldenberatung bei den öffentlichen und freien Trägern von der Personengruppe zu der Sie gehören abhängig. So werden meist Hartz IV Empfänger, Auszubildende, Studenten und oft auch Arbeitslose kostenlos beraten.


Möglichkeiten der kostenlosen Schuldenberatung über einen Rechtsanwalt

Die Anwälte, die für Sie im Zusammenhang mit Schuldenproblemen für Sie tätig werden, können Ihre Leistungen zum Teil über einen Beratungsschein abrechnen. Diesen Beratungsschein können Sie unter bestimmten Voraussetzungen bei dem für Sie zuständigen Amtsgericht beantragen. Wenn Sie Anspruch auf einen Beratungsschein haben und diesen erhalten, können Sie zu einem Anwalt Ihrer Wahl gehen und müssen nur einen Betrag von 10,- Euro an den Anwalt für seine Tätigkeit aufbringen.

Bei dringenden Fragestellungen kostenlos Rechtspfleger des Amtsgerichts aufsuchen

Für dringliche und einzelne Fragen kommen auch die Rechtspfleger des für Sie zuständigen Amtgerichtes für eine „kleine“ Schuldenberatung in Frage. Falls Sie z.B. bestimmte Schreiben des Gerichts oder des Gerichtsvollziehers, oder auch Schreiben Ihrer Gläubiger, in denen rechtliche Themen erwähnt sind nicht verstehen oder nicht wissen wie Sie reagieren sollen und können, besteht für Sie die Möglichkeit mit diesen Schriftstücken zum Rechtspfleger des Amtsgerichts zu gehen um sich den Sachverhalt erklären zu lassen. Hier dürfen Sie allerdings nicht damit rechnen, dass sich der Rechtspfleger generell um Ihre Schuldensituation kümmern kann.

Behörden beraten und informieren kostenlos

Auch sind manche Behörden wie die Jobcenter, ARGEN und Jugendämter (falls Kinder bei Ihnen leben oder Sie unterhaltspflichtig für Kinder sind) die richtigen Ansprechpartner für Sie. Hier können Sie die Situation in der Sie stecken schildern und werden zumindest Informationen bezüglich möglicher weiterer Schritte und korrekter Ansprechpartner kostenlos für Ihre Situation erhalten.

Kostenpflichtige Möglichkeiten einer Schuldenberatung

Wenn Sie zu einer gewerblichen Schuldenberatung gehen kommen Kosten für auf Sie zu. Da nicht einmal der Begriff der Schuldenberatung geschützt ist, verhält es sich bei den Kosten, Gebühren und sonstigen finanziellen Verbindlichkeiten, die auf Sie zukommen können, wenn Sie eine gewerbliche Schuldenberatung in Anspruch nehmen, ähnlich: nix ist fix!

Klären Sie die einzelnen Kostenpunkte einer Schuldenberatung im Vorfeld

Somit müssen Sie sich im Vorfeld genau erklären lassen welche Leistungen der gewerblichen Schuldenberatung Sie was kosten werden. Hier kann jede gewerbliche Schuldenberatung eine eigene Kostenstruktur entwickeln und verlangen. Somit ist keine Aussage bezüglich der Gesamtkosten, die eine komplette Begleitung samt Rechtsberatung bei einem gewerblichen Anbieter Sie kosten könnte, zu machen.

Kostenpflichtige Schuldenberatung bei einem Rechtsanwalt

Erhalten Sie keinen Beratungsschein vom Amtsgericht müssen Sie auch den Rechtsanwalt, der für Sie in Fragen Ihrer Schulden tätig wird entsprechend bezahlen. Erkundigen Sie sich auch hier im Vorfeld welche Kosten der Rechtsanwalt Ihnen in Rechnung stellen wird, damit Sie keine Überraschungen erleben.

Eine Antwort zu Kosten einer Schuldenberatung

  1. ich brauche dringend Hilfe, habe Schulden,und ich möchte aus der Schufa raus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>