Home » Vorsicht Schuldenfalle » Ratenkäufe und Kredite

Ratenkäufe und Kredite

Neue Ratenkäufe oder Kredite: Wenn man bereits verschuldet ist, ist die Hemmschwelle neue Schulden aufzunehmen, obwohl man seine eigenen Finanzen nicht mehr im Griff hat, sehr niedrig.

Doch dies ist einer der größten Fehler, den Sie in einer bereits überschuldeten finanziellen Situation machen können: weitere Schulden machen.

Es gibt keinen Grund für weitere Kredite oder Ratenkäufe

Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob Sie eine Anschaffung tätigen müssen, auch wenn z. B. Ihr PKW, den Sie für den Weg zur Arbeit benötigen, kaputt gegangen ist. Oder ob Sie kein Geld mehr für Lebensmittel haben und versuchen einen weiteren Kredit zu erhalten.

Damit vergrößern Sie Ihre Schuldenprobleme nur und lösen nichts

Wenn Sie, egal wie bedrohlich die Situation gerade erscheinen mag weitere Schulden machen, schieben Sie den finanziellen Zusammenbruch nur unnötig hinaus.


Der einzige Effekt dabei wird sei, dass wenn Sie sich den Schulden stellen müssen werden, und dies wird unweigerlich kommen, Sie noch einen größeren Schuldenberg vor sich haben.
Nützen Sie finanziell ausweglos erscheinende Situationen besser dafür endlich den Ernst Ihrer Lage zu erkennen und handeln Sie! Vereinbaren Sie noch heute einen Termin bei der Schuldenberatung, sollte Ihr PKW tatsächlich kaputt sein, beißen Sie in den sauren Apfel und nutzen Sie die nächste Zeit die öffentlichen Verkehrsmittel oder Ihr Fahrrad. Ist tatsächlich kein Geld mehr für Lebensmittel auf Ihrem Konto nehmen Sie den Gang zum Sozialamt auf sich.

Verlassen Sie die alten Pfade der Schulden endlich

Auch wenn Ihnen diese Lösungen zunächst beschwerlicher erscheinen mögen als neue Ratenkäufe oder Kredite aufzunehmen, so liegt dies nur daran, dass dies neue Wege für Sie sind. Mit einem Kauf auf Raten oder mit dem Thema des Geld Aufnehmens sind Sie bereits gut vertraut, sonst wären Sie ja nicht so hoch verschuldet. Doch wird Sie in Ihrer Situation das Aufnehmen neuer Kredite oder weitere Ratenkäufe teuer zu stehen kommen. Denn es ist paradox zu glauben, wenn Sie jetzt schon kein Geld mehr haben, dass es irgendwas an Ihrer Situation verbessern wird, wenn Sie sich noch mehr Geld leihen. Die Schuldenspiral hat Sie bereits fest im Griff, handeln Sie noch heute.

Wofür brauchen Sie jetzt Geld – was müssen Sie kaufen

Wenn es um einen weiteren Kredit geht, gehen Sie mit sich selbst ganz ehrlich um und versuchen Sie der Frage auf den Grund zu gehen wofür Sie denn Geld aufnehmen müssen. Vielleicht erscheint die Möglichkeit einen weiteren Kredit aufzunehmen jetzt tatsächlich als einzige Lösung, das heißt jedoch noch lange nicht, dass es auch tatsächlich die einzige Lösung ist! Ihnen ist jetzt einfach keine andere Lösung bekannt, doch gibt es diese anderen Lösungen auch in Ihrer Situation. Da jede Situation mit Schuldenproblemen im Hintergrund individuell ist, kann an dieser Stelle keine Paradelösung für Ihr Problem genannt werden. Doch eine Schuldenberatung, der Ihre persönliche Situation bekannt ist, kann Ihnen sicherlich andere Lösungsansätze als die Aufnahme neuer Kredite nennen.

Ebenso ist es mit Anschaffungen. Sie ist jetzt der Meinung dies und das unbedingt zu benötigen, haben jedoch das Geld nicht dafür. Wenn Sie ausreichend Geld zur Verfügung haben, ein ausreichend hoches Einkommen und bisher noch keinen belastenden Schulden auf Ihnen lasten, ist dies auch keine große Sache. Doch sind Sie hier auf dieser Seite, also drückt irgendwo der finanzielle Schuh. Somit kann eine Anschaffung auf Raten nicht mehr der richtige Weg für Sie sein. Wenn Sie jetzt bereits finanzielle Probleme haben, verschieben Sie die Anschaffung auf einen späteren Zeitpunkt, oder überlegen Sie einen günstigen Second Hand Kauf, wenn Sie sich das jetzt leisten können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>