Home » Vorsicht Schuldenfalle » Schulden durch Ratenkauf

Schulden durch Ratenkauf

Inzwischen kann nahezu jedes Produkt auf Raten gekauft werden. Heute kaufen und später bezahlen, lauten die Lockangebote vieler Händler. Dabei sind die Angebote selbst sehr unterschiedlich, von zinslosen Ratenkäufen, über eine erforderliche Anzahlung, bis hin zu Angeboten die verzinst zurückgezahlt werden müssen, ist alles dabei. Dabei wird neben einem Kaufvertrag auch ein Kreditvertrag abgeschlossen, in dem die Rückzahlung des Kredits geregelt ist.

Ratenkauf ist weit verbreitet

Da es anscheinend nahezu jeder tut, ist die Hemmschwelle diese Art der Bezahlung zu wählen relativ gering. Man möchte etwas haben und dieses auch bestenfalls sofort. Warum auf die neue Einrichtung warten oder den Kauf des neuen Wagens verschieben, wenn es Händlernangebote gibt, die genau dies sofort möglich machen. Das Sparen für etwas, um es bar bezahlen zu können, ist größenteils aus der Mode geraten. Gerade bei Möbeln ist es üblich etwas heute zu bestellen und zu erhalten, obwohl die erste Rate erst in 12 Monaten fällig wird.


Bei Autokäufen locken häufig äußerst günstige Zinsen, sich sofort für ein Auto und den dazugehörigen Kredit zu entscheiden. Dabei wird allerdings ein wesentlicher Punkt übersehen: auch diese Art von Käufen kosten Sie Geld!

Barkauf ist günstiger

Bei vielen Händler erhalten Sie kräftige Rabatte, wenn Sie in der Lage sind den Preis für die Ware gleich zu begleichen. So kann ein Nachlass auf den Preis ausgehandelt werden, wenn Sie z.B. ein neues Auto erstehen möchten.

Diese Nachlässe können zum Teil relativ hoch ausfallen, Nachlässe bis zu 20% bei einem Neuwagenkauf sind unter Umständen für Sie drin.
Wenn Sie für das Bargeld was Sie für den erforderlichen Kauf eines Autos einen regulären Kredit bei einer Bank aufnehmen müssen, zahlen Sie zwar in diesem Fall höhere Zinsen als bei einer Autobank, doch unterm Strich kann diese Variante immer noch günstiger für Sie sein. Somit ist auch hier dringend geraten sich im Vorfeld genau zu erkundigen und die Angebote im Detail zu vergleichen.

Kreditberatungen der Verbraucherzentralen unterstützen Sie

Wenn Sie eine Neuanschaffung planen und überlegen Sie etwas auf Raten zuzulegen, kann es eine gute Idee sein, sich zuvor bei den Kreditberatungen der Verbraucherzentralen genau ausrechnen zu lassen, welches Angebot für Sie das günstigste sein kann. Denn für einen Laien ist dies häufig nicht auf den ersten Blick zu erkennen, ob das Angebot des Autohauses wirklich die beste Alternative ist oder ob ein Kredit bei einer Bank unter Umständen Ihnen sogar bei einem Neuwagenkauf Geld spart, weil Sie einen Nachlass bei Barkauf aushandeln konnten.

Sparen und dann kaufen ?

Generell ist es immer der günstigere Weg für die Dinge, die man benötigt oder haben möchte, zu sparen und die Anschaffungen bar zu bezahlen. Nicht immer ist dies auch tatsächlich möglich. Wenn die Waschmaschine kaputt geht, muss einfach eine neue her und es bleibt keine Zeit dafür zu sparen. Doch vielleicht kann es empfehlenswerter für Sie sein, sich zunächst für eine günstige gebrauchte Waschmaschine zu entscheiden und in der Folgezeit einen gewissen Betrag monatlich zur Seite zu legen, um spätere Anschaffungen gleich bar kaufen zu können.

Bei Ratenkauf ist immer ein Risiko dabei

Kaufen Sie auf Raten kalkulieren Sie eventuell zu knapp. Wen Sie gerade so monatlich noch über die Runden kommen, um eine neue Anschaffung parallel abzubezahlen, kann ein unverhergesehene Situation eine Katastrophe auslösen und die Schuldenspirale ins Leben rufen. So kann eine längere Krankheit oder der Verlust des Arbeitsplatzes Ihr Einkommen empfindlich reduzieren, wenn Sie allerdings Ratenzahlungen laufen haben, die relativ knapp kalkuliert waren, können Sie diese nicht mehr begleichen. Geht nun jetzt auch noch etwas kaputt, was Sie zum Leben benötigen, wie z.B. Ihr PKW oder die Waschmaschine stellt sich die Frage wie die Reperatur zu bezahlen ist.

Kalkulieren Sie großzügig

Möchten Sie sich trotzdem für einen Kauf auf Raten entscheiden kalkulieren Sie großzügig. Es ist manchmal vernünftiger eine längere Laufzeit für die Ratenzahlungen in Kauf zu nehmen, auch wenn Sie damit für den Kauf noch mehr Geld ausgeben müssen, als zu knapp zu kalkulieren und keine finanziellen Reserven mehr für eventuelle Notfälle zu haben. Lassen Sie sich auch hierbei beraten. Nutzen Sie dafür die Verbraucherzentralen oder auch die Schuldenberatungsstellen, die Erfahrung damit haben, wenn zu knapp kalkuliert wurde. Wenn Sie bei Ihren Berechnungen allerdings feststellen, dass Sie sich finanziell den Ratenkauf nur mit großen Risiken leisten können, sollten Sie sich überlegen, ob er erforderliche Kauf nicht doch lieber zweiter Hand sein darf oder die Neuanschaffung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden kann. Die Zwischenzeit können Sie dafür nutzen monatlich einen Betrag, der Ihnen möglich ist, zur Seite zu legen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>