Home » Schuldenberatung » Schuldenberatung Rechtsanwalt

Schuldenberatung Rechtsanwalt

Rechtsanwaltliche Beratung ist bei Schulden durchaus sinnvoll: Wenn Sie bei Ihren Schuldenproblemen zu lange warten kommen Ihre Schuldenprobleme irgendwann auch vor das Gericht. Ihre Gläubiger wenden sich aufgrund der unbezahlten Rechnungen an das Gericht, das gerichtliche Mahnverfahren gegen Sie läuft. Im schlimmsten Fall müssen Sie sogar mit Prozessen oder mit dem Klingeln des Gerichtsvollziehers rechnen. Auch die Folgen der Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung sollten Sie zum einen kennen, wie auch die korrekte Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung sicherstellen. Läuft bereits Räumungsklage gegen Sie ist auch schnelles Handeln dringend erforderlich, wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Schuldenberg nicht auch noch obdachlos werden möchten.

Mit Beratungsschein arbeitet der Rechtsanwalt kostenlos für Sie

Kommt es zu Rechtsstreitigkeiten sollten Sie aller spätestens dann die Möglichkeiten nutzen einen Anwalt zu Rate zu ziehen.


Da Sie vermutlich nicht das Einkommen und Vermögen haben, den Anwalt zu bezahlen, hat die Gesetzgebung einen sogenannten Beratungsschein im Rahmen des Beratungshilfegesetzes ins Leben gerufen.

Amtsgericht prüft ob Sie Anspruch auf einen Beratungsschein haben

Das Beratungshilfegesetz regelt, dass Personen mit geringem Einkommen gegen eine geringe Gebühr eine Rechtsberatung in Anspruch nehmen können. Sie müssen zuerst beim für Sie zuständigen Amtsgericht prüfen lassen, ob Sie tatsächlich aufgrund Ihres geringen Einkommens die Berechtigung für diesen Beratungsschein mitbringen.

Unterlagen für den Antrag des Beratungsscheins

Gehen Sie mit folgenden Unterlagen zum Amtsgericht um den Beratungsschein zu beantragen:

  • Einkommensbescheid, Lohnnachweis, Gehaltsnachweis, Arbeitslosengeldbescheid, Sozialhilfebescheid
  • Nachweise über Mietzahlungen, Stromrechnungen, Darlehensnachweise
  • Nachweise über mögliche Unterhaltsverpflichtungen

Falls Sie aufgrund dieses Antrags einen Anspruch auf einen Beratungsschein haben, erhalten Sie diesen vom Amtsgericht oder direkt vom Insolvenzgericht. Mit diesem Beratungsschein „ Beratungsschein zur Vorbereitung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens“ können Sie zu einem Rechtsanwalt Ihrer Wahl gehen.

Bereiten Sie den Termin bei Ihrem Rechtsanwalt bestmöglich vor

Bereiten Sie für diesen Termin Ihre Unterlagen so gut wie möglich vor, nehmen Sie Ihren Ordner mit Ihren Schuldenangelegenheiten zum Termin mit. Je besser vorbereitet Sie zu diesem Termin erscheinen, umso besser kann der Rechtsanwalt auf Ihre besondere Situation reagieren. Der Anwalt stellt in diesem Fällen seine Gebühren durch Rechnung an die Landeskasse.

Zuerst Beratungsschein, dann Rechtsanwalt

Generell haben Sie zwar auch die Möglichkeit zuerst zu einem Rechtsanwalt zu gehen und sich dann erst mit Hilfe es Anwalts um einen Beratungsschein zu bemühen. Sollte jedoch in Ihrem besonderen Fall kein Anspruch auf einen Beratungsschein bestehen, müssen Sie die Kosten für den Rechtsanwalt selbst aufbringen. Somit ist die Beantragung des Beratungsscheins vor einem Termin bei einem Rechtsanwalt anzuraten.

Ein Rechtsanwalt ist zur Durchführung des Schuldenbereinigungsverfahrens berechtigt

Ein Rechtsanwalt, der mit dem Thema der Insolvenz vertraut ist, wird Ihre persönliche Situation einschätzen können und entsprechend handeln. Er wird um Fristen und Möglichkeiten diese einzuhalten oder zu widersprechend wissen, und auf beides schriftlich reagieren. Ein Anwalt kann ebenfalls die Korrespondenz mit den Gläubigern übernehmen und eine außergerichtliche Schuldenbereinigung durchführen. Sollte diese nicht erfolgreich sein kann ein Anwalt Ihnen diesen Versuch bestätigen, was für die Einleitung eines privaten Insolvenzverfahrens Voraussetzung ist.

Unabhängig von einer Beratung bei einem Rechtsanwalt empfehlen wir Ihnen ebenfalls sich in jedem Fall an eine Schuldenberatungsstelle zu wenden.

Eine Antwort zu Schuldenberatung Rechtsanwalt

  1. sehr geehrte damen sehr geehrete herren !

    ich habe eine ladung zum strafantritt bekommen.habe versucht beim a-amt ein darlehn über die entsprächende höhe zu beantragen.leider wurde mir dieser nicht gewährt ,da “laut a-amt es sich hierbei nicht um ein unabweisbaren bedarf handelt.” nach dem bescheit habe ich mich bei der awo gemeldet um dort eine anfrage wegen sozialstunden zu leisten.dort sagte man mir ,dass ich mich erst kommende woche melden soll. nun ist es aber so, das die zwei wochen frist abgelaufen ist . was kann ich demendsprächend tun um eine haftstrafe zu vermeiden , da ich nun wirklich nicht in haft tretten möchte erstens da ich bedinkt durch ein unfall meine linke schädel hälfte verloren habe und ich erst seit dezember meine jetztige wohnung bezogen und renoviert habe.
    da ich schon einmal in haft sass, weis ich das dadurch ich die wohnung verlieren werde und ich mir eine neue wohnung nach haft entlassung suchen muss und wider mittel für möbel sowie renovierungskosten beantragen muss.
    ich möchte dies halt verhindern und frage sie was ich machen kann um die haftstrafe nicht beugen muss.
    könnte ich ein härte fall beantragen ??

    lg boehm ingo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>